Kunstgussmuseum Lauchhammer

© Lorenz Kienzle

Kunstgussmuseum Lauchhammer

Im Schaudepot der ehemaligen Bronzeschule finden sich etwa 2.800 Gips- und Metallmodelle aus über 200 Jahren Geschichte der Kunstgießerei in Lauchhammer. Namhafte Künstler verschiedener Zeiten ließen hier ihre Kunst gießen und in die Welt verschicken. Die Vorlagen für den Metallguss blieben zurück und bieten den Museumsbesuchern heute einen einzigartigen kunst- und kulturgeschichtlichen Überblick über die Epochen der vergangenen zwei Jahrhunderte. Die Kunst- und Technikgeschichte wird im Kunstgussmuseum Lauchhammer gleichermaßen vor Augen geführt. Neben dem Eisen- und Bronzebildguss präsentieren sich auch Poteriewaren, Möbel und andere Gebrauchsgegenstände aus Metall, und regelmäßig ist beim Schaugießen in der nahegelegenen Kunstgießerei das Entstehen einer Glocke mitzuerleben.


Adresse


Kunstgussmuseum Lauchhammer
Schaudepot Bronzeschule
Freifrau-von-Löwendal-Straße 3
01979 Lauchhammer

Fon: (035 74) 860 166
Fax: (035 74) 860 168

info@kunstgussmuseum.de

www.kunstgussmuseum-lauchhammer.de



Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag: 13-17 Uhr
und nach Vereinbarung


Eintrittspreis


Erwachsene 4,50 €
Schüler, Student, Arbeitslose 2,50 €

Kinder bis einschließlich 6 Jahre frei

Führungen ab 5 Personen: 

Vollpreis 7 € /ermäßigt 5 € /Schulklassen 20 €

Teilnahme Glockenguss oder Gießereibesichtigung inkl. Museum

Kosten 10 € pro Person + 3 € Führung pro Person

Museumsverband Brandenburg e.V. Copyright 2009. Alle Rechte vorbehalten.